Druckgrafik

Sammlungen

Während der Begriff Design meist mit der industriellen und/oder kommerziellen Gestaltung von Objekten verknüpft wird, ist die Grafik deren wesentlicher Ausgangspunkt – ob die Gestaltung nun digital oder auf Papier erfolgt.

Bestand
+ 400 Werke
Bereiche
Plakate, Druckgrafiken, Zeichnungen, Arbeiten auf Papier
Periode
20.–21. Jahrhundert
C_MUD206214_s_0012

Die Grafiksammlung des mudac hat die Aufgabe, Drucke, Hand- oder Computerzeichnungen, Materialproben und Modelle zu sammeln, um so den Schaffensprozess zu dokumentieren. Skizze oder Plan, vorbereitendes oder abgeschlossenes Werk – jeder Arbeitsschritt auf Papier verweist auf die Überlegungen der Designer*innen zu den von ihnen durchgeführten Projekten. Diese Unterlagen liefern eine möglichst genaue Darstellung dessen, was die Umsetzung einer Idee in ein materielles Objekt bedeutet.
Das Nachvollziehen des Denkens der Designer*innen setzt daher die Fähigkeit voraus, diese Arbeitsschritte in der Entwicklungsgeschichte eines Objekts zu interpretieren. Ausserdem erlaubt das Zeichnen als universelle Sprache den Designer*innen, ihre Ideen zu konkretisieren und mit anderen zu teilen.
Die Grafiksammlung des mudac umfasst Drucke aus verschiedenen Reproduktionsverfahren und Einzelstücke.

Kontakt

Ausleihe und Konservierung
anais.devaux@lausanne.ch

+41 21 315 25 37

Erwerbungspolitik

Der Umzug des Museums auf die PLATEFORME 10 stellt eine Chance dar, die Erwerbungsspolitik für Werke und die Bedeutung der Sammlungen des mudac neu zu definieren.

Mehr erfahren

Im Rampenlicht